Bücher kostenlos in der Bibliothek lesen

Die meisten Bücher, die man für Studium und Co. lesen muss, braucht man nie wieder. Besonders in Zeiten des Internets können viele Informationen jederzeit online nachgeschlagen werden. Hinzu kommt, dass Bücher sehr schnell veralten. Natürlich gibt es Ausnahmen: Standardwerke sollten in den Regalen stehen und sind auch nach 10 Jahren noch mehr oder weniger aktuell.

Meistens lohnt es sich aber erstmal in den umliegenden Bibliotheken zu suchen ob das gesuchte Buch da ist. Jede Uni verfügt über eigene Fachbibliotheken. Die Bücher, die eure Professoren und Dozenten euch empfehlen solltet ihr dort auf jeden Fall finden. Oft gibt es auch Präsenzexemplare, die nicht ausgeliehen werden dürfen. Selbst dann, wenn alle Bücher vergriffen sind, könnt ihr diese in der Bibliothek studieren.

Findet ihr das gesuchte Buch in eurer Bibliothek nicht, lohnt sich in großen Städten ein Blick in die anderen Uni- oder Stadtbibliothken. Das geht in der Regel online, sodass ihr euch nicht die Hacken abrennen müsst.

Denkt auch an die Kopierer, die in den Bibliotheken rumstehen. Meistens macht es mehr Sinn einen Euro für’s Kopieren eines Kapitels zu investieren, als das schwere Buch mit sich rumzutragen und dann am Ende doch zu vergessen, es zu verlängern…

Wo die nächste Bibliothek in eurer Nähe ist, findet ihr hier: www.bibliotheksportal.de

Bücher kostenlos in der Bibliothek lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.